Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es stellen sich vor:   Irene Kunze und ihre Neuen Vierbeiner

 

Lucy und Lilly sind zwei unzertrennliche Dackelmischlingsdamen. Sie waren fast zwei Jahre im Tierheim bevor sie gemeinsam ein neues Zuhause finden konnten. Unser Vereinsmitglied Irene Kunze hat sie im Juli 2017 adoptiert. Seit einigen Wochen kommen Lucy und Lilly nun auch zum Hundetraining. Am Anfang war alles neu und ungewohnt, doch sie haben sich schnell an die neue Situation gewöhnt, und die anfängliche Ängstlichkeit legen sie nach und nach ab. Sie haben schnell begriffen, dass sie sich im Training Leckerchen verdienen können. Da sie davon nie genug kriegen können, trainieren sie ausgesprochen eifrig. Erste Hundefreunde haben sie auch schon gefunden. Ganz oben in ihrer Favoritenliste stehen Charly und Jano. Weitere werden kommen.

 


Es stellen sich vor:   Anne Sund und ihr Bearded Collie Napoleon


Anne ist unsere Kassenwärtin und verwaltet somit unser Vereinsvermögen. Das interessiert ihren Nappi jedoch recht wenig. Napoleon wurde auch 2002 geboren und gehört damit zu den „alten Hasen“ unseres Vereins. Obwohl er den Namen eines Feldherrn trägt, benimmt sich Napoleon zu allen Hunden wie ein wahrer Freund. Seine angeborene Hüteleidenschaft  hat er durch viele andere Beschäftigungen, die sein Frauchen mit ihm durchführt, ersetzt.


Es stellen sich vor:   Kerstin Denzin und ihr Dackelmischling Charly


Kerstin ist unsere Schriftführerin. Ihr vierbeiniger Freund Charly wurde 2008 geboren und wurde umständehalber von einer anderen Familie übernommen. Als Zweithund der Familie Denzin hatte er nicht nur Frauchen und Herrchen, sondern auch Wilma um die Pfote zu wickeln, was er mit Bravur gemeistert hat. Charly ist noch ein junges Vereinsmitglied, trotzdem meistert er alle Übungen schon sehr gut, Hauptsache seine Wilma ist in seiner Nähe.


Es stellen sich vor:   Cornelia Strube und ihre Elo-Dame Emi


Conny ist Revisorin unseres Vereins. Ihre vierbeinige Begleiterin Emi wurde 2007 geboren. Sie ist ein ausgesprochen ruhiger und ausgeglichener Hund an der nicht nur Familie Strube ihre Freude hat, sondern alle Vereinsmitglieder. Emi sieht alles sehr gelassen und sagt sich – in der Ruhe liegt die Kraft. Wie gut, dass wir unsere Samstagsbeschäftigung nicht als Turniersport betreiben bei dem es auf jede Zehntel Sekunde ankommt.