Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



Es stellen sich vor:   Marlis Rokohl und ihre Labrador Retriever Hündin Gina


Marlis ist unsere Geburtstagsministerin. Sie passt auf, dass uns kein Geburtstag eines zwei- oder vierbeinigen Vereinsmitglieds durch die Lappen geht. Ihre Freundin mit der kalten Schnauze heißt Gina, die 2004 geboren wurde. Gina ist eine richtige „Power Hündin“ und mischt am liebsten überall mit, wo es was Interessantes gibt.  Gina ist ähnlich temperamentvoll wie Erwin. Kein Wunder, dass die Beiden dicke Kumpels sind, obwohl sie es sonst mit der Verträglichkeit mit anderen Hunden nicht so haben. Gina kommt nicht nur samstags zum Training, sondern übt und spielt auch an anderen Tagen auf unserem Platz.


 

 

Es stellen sich vor:   Heidi Fügener und ihr Schelm Jule


Heidi kümmert sich wie Peter um den Schaukasten unseres Hundeplatzes. Ihre vierbeinige Begleiterin Jule ist eine Airdailterrierdame, wurde 2009 geboren und steckt voller Unternehmungslust. Jede Gelegenheit wird genutzt, um bei Frauchen alle Möglichkeiten auszuloten. Zu schnell hat sie Frauchens Jackentasche mit den Leckerchen entdeckt und gelernt, dass man sich da auch gleich allein mal bedienen kann. Nun ist aber Schluss mit lustig – Jule lernt Grenzen zu akzeptieren – und siehe da, es klappt schon sehr gut.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es stellen sich vor:   Detlef und sein kleiner Freund Elo-Rüde Jano

 

Jano ist der Freund von Emi, da sie beide zusammen wohnen. Jano möchte es seinem Herrchen immer recht machen, was fast immer gelingt. Die Ablenkungen durch andere Gerüche sind manchmal aber wichtiger, als die Kommandos von Detlef. Beim Agility darf er leider nicht mehr alles machen, da er schon einen Bandscheibenvorfall hatte.


                 

Es stellen sich vor:   Sandra Horenburg und ihr Irish Setter Lord

Nicht jeder hat einen adeligen Vierbeiner an seiner Seite, doch Sandra führt den blaublütigen Lord an ihrer Seite. Dem jungen Rüden ist eine adelige Vornehmheit gänzlich fremd. Er ist lebendig und tobt  wie alle anderen und testet auch wie seine Hundekollegen die Grenzen bei seinem Frauchen aus. Tja, Lord, allein mit deinem Charme kannst du dein Frauchen nicht um die Pfote wickeln. Aufpassen und Mitmachen sind gefragt. Du schaffst das schon!


 


Es stellen sich vor:   Katharina Winter und Vierbeiner Neo

Der junge Labradorrüde Neo ist eines unserer Kraftpakete, das Frauchen "in Schach hält". Alles, was auf dem Hundeplatz abläuft, findet er hochgradig interessant. Frauchen braucht manchmal überzeugende Argumente, um ihn auf die Übungen einzustellen. Freilauf gefällt ihm natürlich am besten. Da dreht er richtig auf und läuft sich jeden Stress ab.